<Goethe><Schopenhauer><Nietzche><Kant><Ramakrishna - Vivekananda><Yesudian>

Friedrich Nietzsche


Das Gift, an dem die schwächere Natur zugrundegeht, ist für den Starken Stärkung, und er nennt es auch nicht Gift.
Nietzsche, Friedrich
Unbekannt

Das Wesentlichste an jeder Erfindung tut der Zufall, aber den meisten Menschen begegnet dieser Zufall nicht.
Nietzsche, Friedrich
Unbekannt

Die meisten Menschen sind viel zu sehr mit sich beschäftigt, um boshaft zu sein.
Nietzsche, Friedrich
Unbekannt

Eine feine Seele bedrückt es, sich jemandem zum Dank verpflichtet zu wissen, eine grobe, jemandem zu Dank verpflichtet zu sein.
Nietzsche, Friedrich
Unbekannt

Es gibt keinen Teufel und keine Hölle. Deine Seele wird noch schneller tot sein als dein Leib. Fürchte nun nichts mehr!
Nietzsche, Friedrich
Also sprach Zarathustra

Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll. Was habt ihr getan, ihn zu überwinden?
Nietzsche, Friedrich
Also sprach Zarathustra

Ich liebe den, welcher seine Tugend liebt: denn Tugend ist Wille zum Untergang und ein Pfeil der Sehnsucht.
Nietzsche, Friedrich
Also sprach Zarathustra

Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde.
Nietzsche, Friedrich
Also sprach Zarathustra

Schreibe mit Blut: und du wirst erfahren, daß Blut Geist ist.
Nietzsche, Friedrich
Also sprach Zarathustra

Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen.
Nietzsche, Friedrich
Menschlich, allzu menschlich

Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.
Nietzsche, Friedrich

Götzendämmerung

Hier meine Bücher im Internet, oder bestellen Sie mit der entsprechenden ISBN - Nr. beim nächsten Buchhandel.


Sonderangebote
direkt vom Autor:

 

Die Anzeige der Dokumente dieser HP innerhalb von Frames durch andere Internetanbieter sind ausdrücklich untersagt.



  Counter