TRÄUME:
Ursache, Wirkung und Bedeutung.

In der Nacht, beim Schlafen, "erlischt" sinnbildlich das ICH-Bewusstsein (EGO), welches im Wachbewusstsein den Geist von der Seele trennt.
So kann im Schlaf, eine Kommunikation zwischen Geist und Seele stattfinden. Diese Kommunikation nennen wir Traum.
Doch ist die "Sprache" der Seele ist anders, als die "Sprache" des noch unbewussten Geistes. Darum gibt die Seele dem Geist Symbolhafte "Bilder" oder "Filmsequenzen", um dem Geist etwas verständlich zu machen.

Der Geist muß (kann) lernen, diese Symbole zu verstehen.

Beim Aufwachen, legt sich das ICH-Bewusstsein (EGO) wieder zwischen Geist und Seele, und trennt die Verbindung. Dem Geist bleiben dann oft nur noch verschwommene oder Bruchstücke von Erinnerungen zurück, welche dann meistens auch ganz verschwinden (vergessen werden).
Im Verlauf der Bewusstseinsentwicklung des Menschen gibt es Zeiten, in denen er sich intensiv an seine Träume erinnert, und Zeiten, in denen er sich nicht erinnert. Das hängt vom jeweiligen Bewusstseinszustand ab.

Dann gibt es 3 Bewusstseinszustände, in denen die Verbindung des Geistes mit der Seele auch im Wachzustand (über Tage oder sogar Wochen) nicht abreißt. Diese habe ich HIER gezeigt.
In diesen Zeiten wird der Geist mit Erkenntnissen aus der Seele regelrecht überflutet. In der Bibel wird das oft so dargestellt: "Und der Herr (Gott) sprach zu mir"! Beim dritten Mal, bewahrheitet sich dann das Wort:

"Der Herr gibt es den Seinen im Schlaf"!

Wenn dieser Mensch sich zum Schlafen legt, und im Geiste noch eine offene Frage hat, wird ihm diese Frage (alle Fragen) beim Aufwachen beantwortet. Die Antwort kommt einfach in den Geist. Doch auch diese Antworten sind am Anfang ganz klar und selbstverständlich, und "verschwimmen" im Verlauf des Tages immer mehr. (Man muß es also GLEICH aufschreiben). Aber auch diese Zustände sind noch nicht von Dauer.

Erst bei der Vollendung - wenn der NEUE Mensch "geboren" wird, (was in der SYMBOLIK der Bibel als die Geburt des Jesuskindes (Seele), und dann nochmals als die Auferstehung des Christus (im Geiste) gezeigt wird) dann kehrt sich das alles um.

Für den Vollendeten wird dann das LEBEN zum TRAUM, und der TAUM wird zum LEBEN.
Dieser Mensch ist im Geiste schon auf der "anderen Seite", obwohl er noch in einem irdischen Körper lebt.

Bei der Geburt des Menschen, "stirbt" das Selbst (Seele), und der Geist gerät unter die Herrschaft des EGO - der persönlichen ICH - Vorstellung des Menschen. Beim Tod dieses EGO´s, wird das wahre Selbst (Seele) wieder FREI (neu und BEWUSST im GEIST geboren), und verbindet sich mit dem göttlichen GEIST.

Bei dieser Gelegenheit dürfte dann auch die SYMBOLISCHE Bedeutung von "Weihnachten" und "Ostern" klar und verständlich geworden sein. Die Bibel ist schon richtig, doch wird sie von der Kirche falsch ausgelegt.

Mehr und ausführlich über die universellen Gesetze, den Weg zur Vollendung, und die Bewusstseinsstufen in meinen Büchern. Hier meine Sonderangebote.

Mit freundlichen
Grüßen Demetrius

©Demetrius Degen
05.01.2014

Hier meine Bücher im Internet, oder bestellen Sie mit der entsprechenden ISBN - Nr. beim nächsten Buchhandel.


Zur Bestellung direkt beim Autor:

 

Die Anzeige der Dokumente dieser HP innerhalb von Frames durch andere Internetanbieter sind ausdrücklich untersagt.

 


Counter